Neonazikundgebung in Chemnitz verhindert

Etwa rund 100 Personen eines linkes Bündnisses haben am Chemnitzer Einkaufszentrum “Sachsen-Allee“ eine Kundgebung von Neonazis verhindert. Zahlreiche Polizisten waren im Einsatz. +++

Ein rund 100 Personen starkes linkes Bündnis hat am Freitagabend am Chemnitzer Einkaufszentrum „Sachsen-Allee“ die Neonazi-Kundgebung „Raus in die Zukunft Chemnitz“ verhindert.

Die etwa 20 Rechten waren laut Angaben des Ordnungsamtes nicht in der Lage, die entsprechenden Auflagen nach dem Versammlungsrecht zu erfüllen. Die Kundgebung fand nicht statt. Zahlreiche Polizisten waren im Einsatz. Zu Ausschreitungen kam es nicht.

Quelle: News Audiovision

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar