Nervenaufreibender Sieg für den SC DHfK gegen Lemgo

Leipzig - Es war kein Spiel für schwache Nerven. Der SC DHfK Leipzig gewinnt gegen TBV Lemgo mit 34:32.

Auch im sechsten Heimspiel der Saison bleiben die Grün-Weißen weiterhin ungeschlagen vor heimischer Kulisse. Die 3.643 Zuschauer in der Arena Leipzig sahen in der Anfangsphase, wie die Leipziger Druck machten und deutlich in Führung gingen. Nach 14 Minuten und beim Stand von 10:5 für den SC DHfK Leipzig, dachte jeder in der Halle, dass es eine eindeutige Partie werden wird. Doch die Gäste fanden gut ins Spiel zurück und gingen sogar mit einer 17:16 Führung in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit sollte nicht besser starten für die Leipziger, denn Lemgo zog bis auf drei Tore davon. Nach einer Auszeit von Trainer Andre Haber 

© Leipzig Fernsehen

wurde der Schalter der Leipziger umgelegt. Torhüter Joel Birlehm glänzte mit tollen Paraden und war erneut maßgeblich am Sieg der Messestädter beteiligt. Mit dem Sieg springen die Grün-Weißen vorerst auf den sechsten Tabellenplatz.