Nette Toilette anstatt WC-Knappheit

Chemnitz - Das Schlangestehen an einer der wenigen öffentlichen Toiletten in Chemnitz halt bald ein Ende. Denn im Stadtrat wurde eine pfiffige Idee auf den Tisch gelegt. 

 

 

Wer bisher in der Chemnitzer Innenstadt geschlendert ist und den Drang verspürt hatte, sich zu erleichtern, der musste oft lange nach einem stillen Örtchen suchen. Doch das soll sich jetzt ändern: mit der netten Toilette sollen für Passanten kostenlose WC-Angebote geschaffen werden. Die Idee stammt von Stadtratsmitglied Dr. Dieter Füsslein. Dafür wurden die Gastronomen angesprochen und das Konzept vorgestellt - mit Erfolg. Insgesamt 17 Lokalitäten erklären sich bereit in Zukunft ihre Sanitäreinrichtungen für jedermann zur Verfügung zu stellen. Über die Notwendigkeit einer solchen Idee sind sich die Chemnitzer einig. Weg mit der ewigen Suche oder Kleingeldzahlung für etwas ganz natürliches.

Ganz umsonst sollen die Gastronomen dies natürlich nicht tun. Neben den Lokalen beteiligt sich auch die Stadt an dem Projekt. So werden beispielsweise die WC's im Moritzhof oder im neuen Technischen Rathaus öffentlich zugänglich sein.

So wird quasi über Nacht, aus einer öffentlichen Toilette, mehr als 17 öffentliche stille Örtchen.