Netzoptimierungen im Raum Zwenkau – Großdalzig – Groitzsch erhöhen Versorgungssicherheit

Zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit im Südraum Leipzig bei Zwenkau plant man ein neues Umspannwerk zu errichten.

Zur Einbindung dieses neuen Umspannwerkes in das 110-kV-Netz sind eine Reihe von Baumaßnahmen (Umschleifung bestehender Hochspannungsleitungen, Neubauabschnitte und Rückbau von Hochspannungsleitungen) erforderlich. Zur Vorbereitung beantragte das Unternehmen bei der Landesdirektion die Durchführung eines Raumordnungsverfahrens, welches nun zum Abschluss gebracht wurde.

Bei Realisierung der raumgeordneten Trassenvarianten würden insgesamt ca. 3200 Meter Trasse neu gebaut und vorhandene Doppelleitungen auf ca. 1900 Metern zu Vierfachleitungen umgebaut. Zudem wären   Rückbaumaßnahmen auf einer  Gesamtlänge von ca. 8800 Metern zu realisieren.