NEU: Freiwillige Soziale Jahr Pädagogik

Freistaat will bei jungen Leuten Lust auf Lehrerberuf wecken. +++

Zum ersten Mal will der Freistaat mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) an Schulen bei jungen Leuten das Interesse am Lehrerberuf wecken.

Ab sofort können sich Interessierte im Alter von 16 bis 26 Jahren für den Einsatz an einer Schule bewerben. Die Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.lehrerbildung.sachsen.de.

Das FSJ Pädagogik startet am 12. August 2013 und kann an Grundschulen, Mittelschulen, Gymnasien und Förderschulen in ganz Sachsen geleistet werden. Es wird durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) koordiniert und vom Freistaat Sachsen mit insgesamt 500.000 Euro für 2013 und 2014 gefördert.

„Das Freiwillige Soziale Jahr Pädagogik ist ein wertvolles Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Leute, die die Arbeit an einer Schule kennenlernen möchten. Dabei erwerben sie wichtige soziale und personale Kompetenzen und haben die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich einige der Freiwilligen später für den Lehrerberuf entscheiden würden“, so Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth.

Die Freiwilligen sind nicht als Ersatz für ausgebildete Fachkräfte gedacht, sondern für deren Unterstützung. So können sie zum Beispiel einzelne Schüler oder Lerngruppen im Unterricht unterstützen, Hilfe bei Praktika oder Klassenfahrten leisten, in Schulbibliotheken oder bei der Redaktion von Schülerzeitungen helfen. Pro Monat erhalten die Freiwilligen 140 Euro Taschengeld sowie 150 Euro für Unterkunft und Verpflegung. Urlaubstage sowie die Übernahme der Sozial- und Krankenversicherung sind inklusive.