Neu: Führungen im Landtag

Dresden - Sachsens Parlament am Elbufer in Dresden besichtigen jährlich über 800 Gruppen mit insgesamt etwa 25.000 Menschen. Künftig öffnet der Landtag seine Türen regelmäßig auch für interessierte Einzelpersonen. Am zweiten Freitag des Monats können Bürger ohne Voranmeldung um 16 Uhr an geführten Rundgängen durch das Gebäude teilnehmen.

Mit seinem modernen Landtagsgebäude an der Elbe gehört das sächsische Parlament zu den besonders sehenswerten Volksvertretungen in Deutschland. Jährlich besichtigen über 800 Besuchergruppen mit insgesamt etwa 25.000 Bürgern den Landtag in Dresden.

Künftig öffnet der Landtag seine Türen regelmäßig auch für interessierte Einzelpersonen. Immer am zweiten Freitag des Monats können Bürger ohne Voranmeldung um 16 Uhr an einem geführten Rundgang durch das Gebäude teilnehmen. Dabei können sie auch im Plenarsaal auf den Stühlen der Abgeordneten Platz nehmen und erfahren alles Wissenswerte rund um das sächsische Parlament.

„Bislang waren Rundgänge durch den Landtag fast ausnahmslos angemeldeten Besuchergruppen vorbehalten.

© Sachsen Fernsehen

Mit dem neuen Angebot wollen wir auch Einzelpersonen zu einem Blick hinter die Kulissen einladen. Der Landtag ist das Herz der Demokratie in Sachsen und mit seiner modernen Glasfassade ein offenes, transparentes Haus – und das zeigen auch unsere zusätzlichen Besuchsangebote“, so Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler.

Treffpunkt zur ersten offenen Führung ist

am Freitag, 8. Juni 2018, um 16.00 Uhr,
das Bürgerfoyer im Sächsischen Landtag,
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1,
in 01067 Dresden.

Die geführten Rundgänge dauern etwa 90 Minuten und sind selbstverständlich kostenlos.