Neu Montagscafé im Kleinen Haus – Refugees welcome

Ab sofort ist jeden Montag ab 15 Uhr im Kleinen Haus an der Glacisstraße 28  in Dresden das Montagscafé geöffnet. Es bietet einen ­offenen Treffpunkt für Geflüchtete und Dresdner. Dolmetscher sind auch vor Ort. Der Eintritt ist frei. +++

Das Kleine Haus bietet einen ­offenen Treffpunkt für Geflüchtete und Dresdnerinnen und Dresdner: Mitarbeiter des Theaters, Geflüchtete, Zuschauer oder Bürgerbühnendarsteller – alle können einfach vorbeikommen.

Das Montagscafé ist ein Angebot für alle Altersgruppen. Falls sich mal keine gemeinsame Sprache findet, sind Dolmetscher vor Ort.

Um 15:00 Uhr geht es los mit einem Theaterworkshop, der von Schauspielern und Theaterpädagogen geleitet wird. Es sind keine Theater- und Sprachkenntnisse erforderlich. Wer Lust hat, kommt einfach spontan vorbei!

Um 17:00 Uhr geht es weiter im Café mit Musik, Snacks und Brettspielen und zwanglosem Verweilen und Kennenlernen.

Ab 19:30 Uhr finden ergänzend wöchentlich wechselnde ­Aktionen wie Vorträge, Tauschbörsen, Lesungen, Konzerte oder Tanzstunden statt.

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Ideen, Vorschläge, Anregungen und Angebote sind herzlich willkommen (Tel: 0351.49 13 – 849; E-Mail: buergerbuehne@staatsschauspiel-dresden.de).

Das aktuelle Programm finden Sie unter www.staatsschauspiel-dresden.de

Der Eintritt ist frei.