Neubau der Plagwitzer Brücke – Stauchaos im Leipziger Westen

Leipzig – Die Plagwitzer Brücke auf der Karl-Heine-Straße wird seit Montag neu gebaut. Dadurch kommt es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen im Leipziger Westen. Autofahrer sollten die Umleitung über den Schleußiger Weg und die Antonienstraße nehmen.

Autofahrer müssen seit dem Montagmorgen Nerven beweisen. Durch den Neubau der Plagwitzer Brücke ist auf der Karl-Heine-Straße derzeit kein Durchkommen. Der Verkehr wird daher weiträumig umgeleitet. Vor allem auf der Jahnallee kam es am Montagmorgen zu erheblichen Staus.

Autofahrer sollten daher die eingerichteten Umleitungen über den Schleußiger Weg und die Antonienstraße nutzen und wesentlich mehr Zeit für den Weg einplanen. Der Neubau der 40 Meter langen Brücke wird rund 6,3 Millionen Euro kosten und voraussichtlich 16 Monate lang dauern. 

© Sachsen Fernsehen