Neubau der Schneeleopardenanlage im Zoo Dresden

Am Dienstag wurde der Grundstein für das 700 Quadratmeter große Schneeleoparden-Außengelände gelegt. Es wird mehr als eine Million Euro kosten. +++

Das Stallgebäude ist verborgen unter Natur- und Kunstfelsen und beherbergt die 5 Ställe (mit insgesamt einer Fläche von 67 m²), einen Pflegerraum, einen Technikraum sowie notwendige Gänge und Schleusen. Es wird aus Beton erstellt und lediglich frostfrei gehalten. Eine einfache Lüftung und eine Elektroheizung sorgen für den nötigen hygienischen Komfort im Haus. Das optimale Managen der Tiere in unterschiedlichen Situationen (z.B. Eingewöhnungen, Behandlungen, Unverträglichkeiten, Jungtiere) sowie das Umschiebern der Tiere im Haus und zwischen den Außengehegen wird durch eine Vielzahl an Schiebern gewährleistet. Die Tierpfleger haben einen seitlichen Zugang ins Haus und können nur von dort in die Außengehege über Schleusen gelangen. Die nötigen Sicherheitsanforderungen für die Haltung und den Umgang mit den Schneeleoparden wurden in der Planung berücksichtigt.

Die Besucher sollen vom Hauptweg aus an das große Schaugehege herantreten können, das mit einem schwarzen Metallnetz überspannt wird. Die Seiten und Rückwände des Schaugeheges werden durch abgetreppte Naturfelsformationen gebildet. 

Das Seilnetz überspannt beide Außengehege bis zu einer Firsthöhe von 10m. Im Gehege werden Stämme, Stubben und viele felsige Liegeplätze ein möglichst natürliches Ambiente für die Tiere schaffen, die bis in Hochgebirgsregionen Asiens hinein ihren Lebensraum haben. Teilweise werden beheizte Liegeflächen eingebaut. Wichtig sind vor allem auch ruhige Rückzugsbereiche für die scheuen Tiere, um ihnen Stress weitgehend zu vermeiden. Das zweite Außengehege wird sich westlich des Hauses befinden und weniger Einblicksmöglichkeiten haben. Es soll Abtrennungen von einzelnen Tieren und den Rückzug in ruhigere Bereiche ermöglichen. Auch hier gibt es erwärmte Liegenischen in den Felsen. Die Außengehege werden bepflanzt und auch von außen begrünt. Der Boden wird aus Sand und Mutterboden bestehen.

Gesamtfläche : ca. 700m² Außengehege Kosten : 1.050.000 Euro

Das neue Schneeleopardengehege gliedert sich in drei Hauptteile: Stallgebäude (mit 5 Boxen) großes Außengehege mit Felslandschaft (475 m² unter Seilnetzvoliere) kleines Außengehege mit Felslandschaft (230 m² unter Seilnetzvoliere)

Quelle: Zoo Dresden
Bildquelle Schneeleopard: Dieter / pixelio.de

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!