Neubau eingeweiht

Auf der Chemnitzer Rembrandtstraße weilte am Freitag hoher Besuch.

Sachsens Verbraucherschutzministerin Christine Clauß war zu Gast bei der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen. Der Grund war ein erfreulicher, es galt einen Neubau einzuweihen.

Der symbolische Schlüssel, er wanderte gleich durch mehrere Hände, denn kaum hatte die Gesundheitsministerin ihn in Empfang genommen, gab sie ihn auch schon an die Hausherren weiter. Diese können sich nun über einen Neubau freuen, der nicht nur über 27 Labore, sondern auch über 21 Büros sowie 19 Funktions- und Technikräume verfügt.

Interview: Dr. Gerlinde Schneider – Präsidentin der LUA in Sachsen

Bereits in den Jahren von 1995 bis 98 ist das Hauptgebäude für 12 Mio. Euro saniert worden, nun hat der Freistaat weitere 13 Mio. in den Neubau investiert. Künftig werden alle drei Fachbereiche der Landesuntersuchungsanstalt in dem Gebäude vertreten sein.

Interview: Dr. Gerlinde Schneider – Präsidentin der LUA in Sachsen

Noch stehen die neuen Räume leer, doch am Montag beginnt der Umzug, zieht an den 41 Arbeitsplätzen Leben ein. Insgesamt werden dann in Alt- und Neubau 180 Mitarbeiter beschäftigt sein.