Neue Ausstellung im Regierungspräsidium

Was aus Industriebrachen entstehen kann, zeigt eine neue Ausstellung im Regierungspräsidium Chemnitz.

Unter dem Motto Integrierte Stadtentwicklung von Brachen in Südwestsachsen werden Bilder und Modelle der Projektgruppe Brachenentwicklung gezeigt. Dabei handelt es sich um gelungene Projekte aus dem Regierungsbezirk Chemnitz. Mit der Ausstellung soll sensibilisiert werden, bei der Planung von Standorten jeglicher Art, den Blick auf vorhandenes, brachliegendes zu richten. Oft sind diese Standorte günstig gelegen und bereits gut erschlossen. Diese Gewerbe- und Industriebrachen gilt es zu revitalisieren oder zu renaturieren. Die im Regierungspräsidium geschaffene Projektgruppe erfasst möglichst alle Brachen-Areale im Regierungsbezirk Chemnitz, um sie für neue Nutzungsmöglichkeiten aufzuarbeiten. Die Ausstellung kann von Montag bis Donnerstag von 8 bis18 Uhr und Freitags von 8 bis 16 Uhr besichtigt werden.

Lust auf Reisen?

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar