Neue Ausstellung im Schloßbergmuseum

Eine neue Dauerausstellung ist am Samstag das erste Mal im Schloßbergmuseum von Chemnitz zu sehen.

Unter dem Titel „Bildersaal Chemnitzer Geschichte“ zeigt das Museum mehr als 400 Stücke in einer völlig neuen Ausstellungsform. Es handelt sich dabei um aufwändig restaurierte Sammlungsobjekte der Historie unserer Stadt. Mit dabei sind auch mehrere Stadtsiegel aus dem Ende des 15.Jahrhunderts. Auch mehrere Modelle von Chemnitz werden gezeigt. Diese reichen von der Vergangenheit bis in die Zeit, als unsere Stadt noch den Namen Karl-Marx-Stadt trug. Zu sehen ist die neue ständige Ausstellung auf mehr als 600 Quadratmetern im Großen Renaissance Saal des Schloßbergmuseum.

Geöffnet hat das Museum unter anderem am Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

++
Mehr Veranstaltungstipps hier

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar