Neue Ausstellung in den Kunstsammlungen

In den Chemnitzer Kunstsammlungen ist ab Sonntag eine neue Ausstellung zu erleben.

Gezeigt werden Werke des bekannten Dresdner Künstlers Karl-Heinz Adler. Zu Anfang seiner Laufbahn noch in der akademischen Forschung tätig, entwickelte Adler in den 60er Jahren zwei Gestaltungs-prinzipien. Zum einen die graphischen Lineaturen, die durch illusionistische Raumwirkung bestechen. Zum Anderen die Schichtungen, versetzt übereinander geschichtete geometrische Formen. In seiner späteren Schaffensphase vereinte er beide Prinzipien und steigerte somit die Transparenz und Leichtigkeit. Die Malereien sind noch bis Mitte November in den Kunstsammlungen zu sehen.