Neue Bäume nach Abholzung gepflanzt

Im Chemnitzer Stadtteil Helbersdorf haben umfangreiche Baumpflanzungen an der Stollberger Straße begonnen.

Insgesamt 79 Linden werden im Bereich zwischen der Wenzel-Verner-Straße und der Carl-Bobach-Straße gepflanzt.

Im vergangenen Herbst mussten etwa 400 Bäume, überwiegend Pappeln, gefällt werden.

Grund für den Kahlschlag war laut Stadtverwaltung die zu enge Bepflanzung in den 1970er Jahren am Hang an der Straße.

Dadurch seien die Wurzeln zu schwach ausgebildet worden. Dies hätte die Standsicherheit der Bäume und damit auch den Verkehr auf der Stollberger Straße gefährdet.

Während der nun erfolgenden Neupflanzung ist auch mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

So wird circa zwei Wochen die Stollberger Straße in diesem Bereich nur einspurig mit Ampelregelung befahrbar sein.

Insgesamt investiert die Stadt Chemnitz rund 138.000 Euro in die Begrünung.