Neue barrierefreie Bushaltestelle auf der Stauffenbergallee

Am Freitagmittag wurde auf der Stauffenbergallee in Höhe der ehemaligen Garnisonskirche eine barrierefreie Bushaltestelle und die in diesem Zusammenhang errichtete Fußgängerampel zur Sicherung des Überwegs in Betrieb genommen. +++

Die neue Haltestelle erhielt den Namen „Hans-Oster-Straße“. Unmittelbar im Anschluss an die Abnahme von Haltestelle und Ampel  hielt hier die Buslinie 64 in Richtung Waldschlösschen und in Richtung Kaditz/Mickten.  

Die frostfreien Tage der vergangenen Woche haben die Bauleute genutzt, um die Fahrbahnmarkierungen auszuführen. Das abwechselnd nasse und kalte Wetter der vergangenen Monate hatte bislang die Ausführung der Markierungsarbeiten verhindert. Damit mussten die ursprünglich für den Herbst des vergangenen Jahres geplante Freigabe der Fahrbahnen und die Inbetriebnahme der Haltestellen immer wieder verschoben werden.  

Die Baukosten für die Errichtung der Haltestellen mit allen Ausstattungselementen wie Möblierung, Fahrgastunterstand und Signalanlage betragen rund 222 000 Euro. In beiden Richtungen sind die Anschlüsse für eine elektronische Abfahrtstafel schon vorbereitet. Diese sogenannten dynamischen Fahrgastinformationssysteme können später durch die Dresdner Verkehrsbetriebe nachgerüstet werden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden und Dresdner Verkehrsbetriebe AG

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar