Neue Baustellen in Dresden

Zurzeit wird wieder an vielen Straßen und Plätzen der Stadt gearbeitet. Eine Übersicht der neuen Baustellen erhalten Sie hier, unter www.dresden-fernsehen.de +++

Beseitigung von Winterschäden auf der Wiesbadener Straße

Ab 12. August bis voraussichtlich 23. August lässt die Stadt die Winterschäden auf der Wiesbadener Straße zwischen der Straße Am Tälchen und der Kasseler Straße beseitigen. Die Straße erhält eine neue Asphalt- und Frostschutzschicht. Außerdem werden die Schachtdeckel erneuert.   Die Instandsetzung der Fahrbahn erfolgt auf einem 225 Meter langen Teilstück.

Die Kosten für das Vorhaben belaufen sich auf etwa 45 000 Euro. Während der Bauarbeiten erfolgt jeweils eine halbseitige Sperrung einzelner Abschnitte mit Ampelregelung.

Asphaltierung des Wiesenweges zwischen Zwinglistraße und Großen Garten entlang der Stübelallee

Ab Montag, 15. August, lässt das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden für etwa zwei Wochen den Weg entlang der Südseite der Stübelallee zwischen Zwinglistraße und Großen Garten um drei Meter verbreitern und asphaltieren. Das betrifft das Teilstück zwischen Tetschener Straße und Karcherallee. Auf dem bisher durch Radfahrer und Fußgänger stark genutzten Wiesenweg errichtet die DREWAG gleichzeitig eine Beleuchtungsanlage und verlegt ein Fernmeldekabel.

Verkehrseinschränkungen entstehen durch diese Bauarbeiten nicht. Die Kosten belaufen sich auf 54 000 Euro.

Verkehrsversuch auf der Schäferstraße zur Verringerung der Wartezeiten der Linie 1

Ab dem 15. August wird am Knotenpunkt Weißeritzstraße/ Schäferstraße ein Verkehrsversuch durchgeführt. Ziel ist es, die Steuerungsabläufe an der Ampel an dieser Kreuzung für die Straßenbahn zu optimieren. Linksabbieger können bis voraussichtlich Ende November 2011 nicht mehr von der Schäferstraße in die Weißeritzstraße abbiegen. Der betreffende Linksabbiege-Fahrstreifen wird mit einer Sperrfläche markiert. Ergänzende Verkehrszeichen an der Ampel weisen die zugelassenen Fahrtrichtungen aus. Darüber hinaus werden sowohl die wegweisende Beschilderung als auch das Parkleitsystem angepasst. Fahrzeuge in Richtung Domäne können dann den Fahrtweg über Waltherstraße und Fröbelstraße sowie gegebenenfalls die Magdeburger Straße nutzen.

Mit dieser Maßnahme möchte das Straßen- und Tiefbauamt testen, ob eine Verbesserung der Verkehrsabläufe der stadtwärts fahrenden Straßenbahnen der Linie 1 möglich ist. Ziel ist es, die Wartezeiten nach dem Ende des Fahrgastwechsels an der Haltestelle Schäferstraße zu verkürzen. Ein zweites Freigabefenster für die Straßenbahn macht dies möglich, verhindert jedoch gleichzeitig das Linksabbiegen der Kraftfahrtzeuge in die Weißeritzstraße.

Während der Zeit des Verkehrsversuches werden im Auftrag der Stadt Verkehrszählungen durchgeführt. Die Mitarbeiter des Straßen- und Tiefbauamt analysieren außerdem die Steuerungsdaten der Ampeln und vergleichen diese im Anschluss mit erhobenen Daten aus der Zeit vor dem Verkehrsversuch. Somit können beobachtete Effekte hinsichtlich der Reduzierung der Wartezeiten und der Verkehrsverlagerungen bewertet werden.

Der gesamte Verkehrsversuch ist zunächst bis Ende November 2011 geplant. Die Einrichtung des Testbetriebes kostet 3 500 Euro. Die begleitenden Datenerhebungen und Analysen werden durch die Landeshauptstadt Dresden in Eigenleistung erbracht.

Sperrung Oskar-Röder-Straße und Borthener Straße verlängert sich

Die Sperrung der Oskar-Röder-Straße und der Borthener Straße konnte noch nicht wie vorgesehen aufgehoben werden. Das Wetter hat zu Veränderungen im Bauablauf geführt, so dass sich die Verkehrsfreigabe für die beiden Straßen verschiebt. Nunmehr sind die Oskar-Röder-Straße und die Borthener Staße ab 15. August, 5 Uhr, ohne Einschränkungen nutzbar. Vom 15. bis zum 26. August wird dann die Rennplatzstraße voll gesperrt sein. Dies ist in Zuge der vierten Bauphase nötig, um den Knoten Winterbergstraße, Rennplatzstraße, Oskar-Röder-Straße zu sanieren. Die Bauarbeiten begannen am 11. Juli.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!