Neue Bauteile für die Augustusbrücke

Am Montag werden auf der Augustusbrücke Musterplatten angeliefert. Diese sind für den Neubau des Bogens über dem Terrassenufer gedacht und aus speziellem Beton, der u.a. von der HTW Dresden entwickelt wurde. +++

Am Montag werden auf der Augustusbrücke Musterplatten angeliefert und in den für den Fußgängerverkehr gesperrten Bereichen der Kanzeln der Brücke gelagert.

Im Zuge der Hochwasserschadensbeseitigung an der Augustusbrücke ist der Neubau des Bogens über dem Terrassenufer geplant. Der Denkmalschutz legt großen Wert darauf, dass die Ansichten dieses neuen Bauteils mit dem historischen Original weitestgehend übereinstimmen.
Um dies zu gewährleisten, entwickelten Fachleute mit Unterstützung der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden einen speziellen Beton. Damit entstanden drei Musterelemente, die es erlauben, die Bogenuntersicht mit der vorhandenen Kassettierung zu beurteilen.

Die Betonbauteile sind jeweils 1,40 m mal 1,40 m groß und werden bis zum Baubeginn auf der Brücke aufgestellt.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden