Neue Bezahlmethoden bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

Die Ostsächsische Sparkasse Dresden ist weiter auf Kurs. Neue Bezahlmethoden, z.B. mit dem Smartphone, bald möglich.

Im Video sehen Sie Interviews mit Joachim Hoof, Vorstandsvorsitzender Ostsächsische Sparkasse Dresden und Heiko Lachmann, Vostandsmitglied Ostsächsische Sparkasse Dresden.

Im Wandel der Zeit steht auch die Sparkasse vor immer mehr neuen Herausforderungen. Der Kundenverkehr in den Filialen geht zurück und die Forderungen in den digitalen Kanälen werden immer größer.

Seit Donnerstag hat die Ostsächsische Sparkasse Dresden eine neue Internetseite.

Gleichzeitig möchte die Sparkasse mit neuen Bezahlmethoden auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen. Ab dem 27. April beginnt das Bezahlen mit paydirect. Dadurch soll Verbrauchern ein einfaches und sicheres Bezahlen im Internet ermöglicht werden.

Eine weitere noch ganz neue Methode ist das Bezahlen mit dem Smartphone. Diese Funktion soll im Herbst eingeführt werden.

Für 2016 ist die Sparkasse zuversichtlich. Insbesondere in Bezug auf das Kreditgeschäft, rechnet sie mit positiven Zahlen.

Ca. 100 Filialen gibt es in Dresden. Schließungen sind in naher Zukunft nicht vorgesehen.