Neue Blütezeit beginnt in Manufaktur Meissen

Sonderausstellung „Garden Eden – Blütenträume in Meissener Porzellan“ ab sofort geöffnet. +++ Tag der offenen Tür am Samstag, 20. April 2013, 10 bis 17 Uhr. Eintritt frei. +++

Dass Porzellan weit mehr ist als schönes Geschirr, zeigt die neue Ausstellung „Garden Eden – Blütenträume aus MEISSENER Porzellan“.

Ab sofort sind im Stammhaus der Manufaktur Meissen einzigartige, lebensgroße, filigrane Blumenarrangements zu sehen – wie von Mutter Natur. Täuschend echt.

Jedes einzelne Blütenblatt ist in den vergangenen Monaten von dem ukrainisch-amerikanischen Künstler Vladimir Kanevsky von Hand hergestellt worden.

Sein Lieblingsstück – der Flieder – wurde aus 3000 Blüten geformt und zusammengesetzt.

Interview im Video mit dem Porzellan-Künstler Vladimir Kanevsky

Weltweit besitzen nur wenige Künstler diese Fähigkeit. Geschäftsführer Dr. Christian Kurtzke ist stolz, dass er den Ausnahmekünstler für den zeitgenössischen Meissen-artCampus gewinnen konnte. Ihm nach beginnt nun eine neue Blütezeit für die Manufaktur Meissen.

Interview im Video mit Dr. Christian Kurtzke, Geschäftsführer Manufaktur Meissen

In den nächsten Monaten kann dieser einzigartige Garten Eden in der Manufaktur Meissen bestaunt werden – auch am Samstag, 20. April, beim Tag der offenen Tür von 10 bis 17 Uhr mit kostenfreiem Eintritt.

Darüber hinaus sollen die kostbaren Porzellankunstwerke ebenfalls in Mailand und London präsentiert werden.