Neue Chemnitzer Kita öffnet ihre Türen

Im Chemnitzer Stadtteil Kappel wird am Freitag die Kindertagesstätte „Fridolin“ eröffnen.

Bereits am Mittwochnachmittag konnten sich Kinder, Eltern und Anwohner bei einem „Tag der offenen Tür“ einen ersten Eindruck verschaffen.

Die Einrichtung wird von der „Kindervereinigung Chemnitz e.V.“ als Freier Träger betrieben, die dafür eine einst stillgelegte Kita an der Straße Usti nad Labem nahe der Sachsenhalle wieder reaktiviert hat. Um das Gebäude wieder als Kindertagesstätte nutzbar zu machen, musste viel Arbeit investiert werden.

Interview: Mathias Hofmann, Geschäftsführender Vorstand „Kindervereinigung Chemnitz e.V.“

Mit der neuen Einrichtung stehen nun mehr als 100 zusätzliche Kita- und Krippenplätze zur Verfügung. Erst im Herbst des vergangenen Jahres hatte der Chemnitzer Stadtrat mit einem Beschluss den Weg für die Reaktivierung des Gebäudes gegeben.

Die Stadt Chemnitz benötigt aufgrund wieder steigender Geburten- und Zuzugszahlen deutlich mehr Kinderbetreuungsplätze als in den Vorjahren. Um dem Bedarf gerecht zu werden, wird nun schnell gehandelt – wie im Fall der Kita „Fridolin“.

Interview: Mathias Hofmann, Geschäftsführender Vorstand „Kindervereinigung Chemnitz e.V.“

Um das Wohl der Kinder in der neuen Kita „Fridolin“ werden sich in Zukunft acht Erzieherinnen und zwei Erzieher kümmern. Dafür steht auch ein 6.000 Quadratmeter großes Außengelände zum Austoben und Spielen zur Verfügung.