Neue Eissporthalle in Weißwasser

Innenminister Dr. Albrecht Buttolo und Wirtschaftsminister Thomas Jurk übergeben Zuwendungsbescheid für den Neubau einer Eissporthalle in Weißwasser

Der Neubau der Eissporthalle in Weißwasser wird mit 10 Mio. € Finanzhilfen (Bund und Freistaat Sachsen) aus dem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau Ost“ unterstützt. Das hat das Innenministerium entschieden. Der Neubau ist erforderlich, da ein Gutachten, welches durch die Stadt in Auftrag gegeben wurde, ergeben hat, dass eine Sanierung der Eissporthalle höhere Kosten verursachen würde als ein Neubau. Mit dem Eigenanteil der Stadt Weißwasser stehen damit insgesamt 15 Mio. € für den Neubau der Eissporthalle zur Verfügung.

In der Eissporthalle finden Veranstaltungen, unter anderem Freilauf, Eisdisco, Boxveranstaltungen und Konzerte statt. Die Eissporthalle ist damit wichtiger Bestandteil für die Kinder- und Jugendfreizeitgestaltung der Stadt Weißwasser, aber auch für die Region um Weißwasser.
Innenminister Dr. Albrecht Buttolo wird den Zuwendungsbescheid gemeinsam mit Staatsminister Jurk am Freitag der Stadt Weißwasser übergeben.

Der Eishockeysport hat seit mehr als 75 Jahren in Weißwasser Tradition. Weißwasser gehört zu einem der namhaften Eishockeyzentren in Deutschland. Der Eissportkomplex ist seit 1990 im Eigentum der Stadt Weißwasser und ist seit Jahren stark sanierungsbedürftig. Die Stadt bemühte sich deshalb seit längerer Zeit um Fördermittel zur Sanierung der Eissporthalle.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!