Neue Erdgastankstelle auf der Hamburger Straße

Für die rund 400 Besitzer eines Erdgasfahrzeuges in Dresden gibt es gute Nachrichten:

 Ab heute kann bei der Total-Tankstelle auf der Hamburger Straße auch Gas gezapft werden. Damit hat die zweite Erdgastankstelle in der Landeshauptstadt eröffnet.

  Auf der Hamburger Straße können Autofahrer ab sofort was für ihren Geldbeutel und gleichzeitig auch für die Umwelt tun. Denn dort hat heute die zweite Erdgastankstelle in der Landeshauptstadt eröffnet. Die DREWAG und die VNG-Erdgastankstellen GmbH haben sich bewusst für den Standort auf der Hamburger Straße entschieden.

  Erdgasfahrzeuge schonen die Umwelt – sie stoßen unter anderem 25 Prozent weniger CO2 aus. Ebenso wird der Geldbeutel geschont. Auch wenn der Preis auf der Anzeigentafel erstmal irritiert.

  So kostet Erdgas nur halb so viel wie Benzin. Für ein Erdgasfahrzeug müssen die Käufer allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen, als für einen Benziner. Die Anschaffungskosten holt der Besitzer aber durch die günstigeren Kraftstoffkosten wieder rein.

  Für die, die sich keinen Neuwagen leisten können, hat die Drewag eine Alternative. Denn sie fördert die Umrüstung.

  In Dresden fahren bereits rund 400 Erdgasfahrzeuge durch die Straßen. Die Tendenz ist steigend. Deshalb wird es wohl nicht bei zwei Erdgastankstellen bleiben. Die Drewag plant, im Osten der Stadt einen weitere Zapfsäule einzurichten.
 
Investor VNG steckte seit dem vergangenen Jahr 4,2 Millionen Euro in den Bau von Erdgastankstellen. Davon sollen 16 Tankstellen in Ostdeutschland entstehen. Bundesweit können Autofahrer bereits an rund 900 Tanksäulen den Zapfhahn zücken.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar