Neue Erkenntnisse zum tödlichen Wohnwagenbrand in Dresden-Großzschachwitz

Nach dem mysteriösen Brand am 18. Juli konnte mit einem DNA-Abgleich die gefundene Leiche identifiziert werden. Es handelt sich um eine 55-jährige Dresdnerin. +++

In der Nacht zum 18. Juli kam es in Dresden zum Brand eines Wohnwagens. (siehe Video)

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde eine tote Person im Wohnwagen aufgefunden. Nach den gestrigen rechtsmedizinischen Untersuchungen steht fest, dass die weibliche Leiche an den Folgen des Brandes verstarb. Ihre Identität wurde anhand eines DNA Vergleichs ermittelt. Ergebnis: Es handelt sich um eine 55-jährige Dresdnerin.

Am 20. Juli hatten Spezialisten die Untersuchung des Wohnwagens abgeschlossen. Dabei gab es keine Hinweise auf eine vorsätzlicher Brandstiftung oder einen technischen Defekt als Brandursache. Die Ermittler gehen am ehesten von einem Unglücksfall aus. 

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!