Neue Fahrzeuge für die Stadtteilfeuerwehren Kaitz und Niedersedlitz

Die Stadtteilfeuerwehren Kaitz und Niedersedlitz erhalten jeweils ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug. Die beiden Wehren waren im vergangegen Jahr bei insgesamt 621 Feuerwehreinsätzen tätig: 287 in Kaitz und 334 in Niedersedlitz. +++

Die fabrikneuen Fahrzeuge haben die Bezeichnung „Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10“ und verfügen über modernste fahrzeugtechnische Ausstattung und umfangreiche feuerwehrtechnische Ausrüstung. Von Einsätzen beim Löschen von Wohnungsbränden bis zur Rettung eingeklemmter Personen aus verunfallten Pkw – den Kameradinnen und Kameraden steht ein breites Spektrum an Geräten zur Verfügung, um in der Not schnelle und qualifizierte Hilfe zu leisten.

Die Löschfahrzeuge sind mit 260 PS starken Motoren ausgestattet und verfügen über Allradantrieb. Mit dem im Fahrzeug eingebauten Tank für 1000 Liter Löschwasser und 100 Liter Schaummittel bringt jedes der Löschfahrzeuge 12,5 Tonnen auf die Waage. Die im Fahrzeugheck untergebrachte Löschwasserpumpe kann 2000 Liter Wasser pro Minute bei einem Druck von zehn Bar in die Feuerwehrschläuche drücken. Für technische Hilfeleistungseinsätze stehen eine leistungsfähige hydraulische Schere und ein Spreizer sowie zwei Rettungszylinder und pneumatische Hebekissen zur Verfügung.

„Anliegen der Landeshauptstadt ist es, den Kameradinnen und Kameraden für ihren ehrenamtlichen Einsatz die bestmöglichen Voraussetzungen zu schaffen – mit neuer Schutzkleidung und Schutzhelmen, aber auch mit neuer Technik und gut ausgestatteten Feuerwachen. Deshalb freue ich mich, dass auch die technische Ausstattung für mehr Sicherheit des Feuerwehrpersonals an den Einsatzstellen auf dem neuesten Stand ist“, so der Zweite Bürgermeister Detlef Sittel.

So sind beispielsweise alle für den Einsatz verfügbaren Beleuchtungseinrichtungen in langlebiger LED-Technologie ausgeführt. Am Heck sorgen Heckblitzleuchten und eine Kfz-Kennzeichnung mit reflektierender Folie dafür, dass die anderen Verkehrsteilnehmer die Dresdner Feuerwehrfahrzeuge noch schneller und besser erkennen.

Die neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuge HLF 10 ersetzen zwei 21 und 20 Jahre alte Löschfahrzeuge. Die Altfahrzeuge waren vor ihrem Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr bereits mehrere Jahre bei der Berufsfeuerwehr im Dienst. Sie werden nun ausgemustert, da sie technisch so verschlissen sind, dass sich weitere Reparaturen nicht lohnen.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden