Neue Freisitz-Preise sorgen für Widerstand

Nach der neuen Gebühren-Ordnung bezahlen Gaststättenbesitzer ihre Stellflächen je nach Standort.

Stellplätze an Hauptstraßen sind demnach teuer als an Anliegerstraßen. Was bedeutet, dass eine gut besuchte Gaststätte im Stadtzentrum an einer Anliegerstraße eine geringere Gebühr zahlt. Dagegen zahlen Wirte am Stadtrand den Höchstbetrag, wenn sie ihre Freisitze auf einer Hauptstraße einrichten. Gaststättenbetreiber am Stadtrand fühlen sich dadurch benachteiligt.

+++

Diskutieren Sie mit.