Neue Grundschule für die Südvorstadt in heftiger Kritik

Am Mittwochnachmittag hat der Stadtrat das 16,7 Millionen Euro Projekt abgesegnet.+++

Die Schülerzahlen in Leipzig steigen. Deshalb wird nun in der Bernhard-Göring-Straße im Leipziger Süden eine neue Grundschule errichtet.

Dieses Vorhaben gerät jedoch in Kritik, da bereits Fördermittel in Höhe von 6 Millionen Euro eingeplant worden sind, die jedoch vom Freistaat noch nicht bewilligt wurden.

Zudem wird das Projekt viel teurer, da die Turnahlle der Grundschule aus Platzgründen unter die Erde verlegt werden muss.

Zum Hintergrund: In der Planungsphase ging die Verwaltung noch davon aus, dass das alte Schulgebäude abgerissen wird – wegen der steigenden Schülerzahlen werden die Räume aber weiterhin gebraucht.

Die neue Grundschule soll zum Schuljahr 2014/2015 fertig sein, bis dahin steht der Grundschule ein Containerbau zur Verfügung.