Neue Hoffnung für Theaterwissenschaften

2014 stand der Studiengang Theaterwissenschaften wegen drastischer Kürzungen noch vor dem Aus. Nun wurden die Sparmaßnahmen der Uni Leipzig Teilweise widerufen und Institut tritt mit zwei neuen Studiengängen wieder auf den Plan.

Lange Zeit standen die Studiengänge der Theaterwissenschaft auf der Kippe, jetzt können die Studenten und Mitarbeiter des Instituts aufatmen.
Ab kommenden wintersemester werden wieder zwei neue Studiengänge angeboten. Zwar nur mit 60 statt der bisher 67 der verfügbaren Plätze, dafür bleibt die Einrichtung mit neuem Konzept vorerst bestehen.

Für die neuen Studenten steht ab Herbst 2016 der Bachelor-Studiengang „Theaterwissenschaft transdisziplinär“ und der Masterstudiengang „Theaterwissenschaft transkulturell – Geschichte, theory, Praxis“ bereit. Diese beiden Zweige sind einmalig in Deutschland und sollen sich verstärkt auf praktische Ansätze konzentrieren.

Über die Stadtgrenzen hinaus, löste die Drohende Schließung des Instituts im Jahr 2014 Emüörung aus. Nicht nur Studenten, sondern auch prominiente Unterstützer wie Charlotte Roche und internationale Künstler aus England, Japan und den USA setzten sich für den Erhalt des Studiengangs ein.