Neue Impulse für Leipziger Kreativwirtschaft

Im Kunstzentrum Halle 14 der Leipziger Baumwollspinnerei wurden heute zwei neue transnationale Kooperationsprojekte vorgestellt – „Second Chance“ und „Creative Cities“.

Damit soll in den kommenden Jahren der Kreativstandort Leipziger Westen gefördert und weiterentwickelt werden.

Interview: Ute Volz, Geschäftsführerin Halle 14 e.V.

Die Finanzierung erfolgt zum großen Teil aus EU-Fördermitteln, von denen etwa eine Million Euro in Leipzig eingesetzt werden.