Neue Kältewelle rollt auf uns zu – Schnee und Minustemperaturen möglich

Hoch „Barbara“ ist im Anmarsch. Der Deutsche Wetterdienst sagt Schnee und eisige Polarluft voraus. Auch in Leipzig und dem restlichen Freistaat ist bibbern angesagt.

Das Hoch „Barbara“ kommt von der Nordsee her, hat sich aktuell bereits mit kalten Polarluft angereichert ist zieht in den nächsten Tagen über Deutschland hinweg. Bereits am Mittwoch sind in Lagen über 400 Meter leichter Schneefall möglich.

In Chemnitz hatte es am Mittwochmorgen ganz leicht geschneit. Für den gesamten südlichen und östlichen Raum Sachsen warnt der Deutsche Wetterdienst vor Glätte aufgrund von Niederschlägen. Außerdem kommt es im Tagesverlauf immer wieder zu leichten Schneeschauern, wobei Neuschneemengen bis 5, vereinzelt 10 cm, bis zum Abend erwartet werden.

Sogar Schneeverwehungen sind im Laufe des Samstags möglich, so die Experten.

Ein krasser Wetterumschwung also, der auf uns zu kommt. Hatte man sich doch gerade vom extremen Schnee im Dezember auf die frühlingshaften Temperaturen der letzten Woche eingestellt.