Neue Körner-Ausstellung im Universitätsklinikum Dresden

Dresden - Im Universitätsklinikum Dresden eröffnet am 19. März eine Ausstellung zu Ehren von Gottfried Körner. Der Künstler malte hauptsächlich Aquarelle von Landschaften und fertigte Radierungen an. Die Werke können bis September betrachtet werden.

Farbenreiche Landschaften und abstrakte Radierungen - so sind die Werke, die aktuell im Universitätsklinikum aufgehangen werden. Alle Werke sind frei zugänglich und in der ersten Etage im Haus Eins des Universitätsklinikums Dresden zu finden. Mit dabei werden seine Tochter und die einst befreundete Galeristin Karin Weber sein. Seine Bilder zeigen das Werden und Vergehen des Lebens, was er vor allem in der Natur finden konnte, so Karin Weber. Sie hatte schon viel mit Gottfried Körner zu tun und wird zu dieser Ausstellung eine Laudatio auf ihn halten.

Bei der Eröffnung am 19. März ist es möglich, ein Buch zur Ausstellung zu erwerben. Dort werden auch Werke von Gottfried Körner vorgestellt, die nicht in der Ausstellung zu finden sind.

 

Die Vernissage ist am 19. März  2019 um 18 Uhr.

Die Ausstellung ist geöffnet bis zum 20. September, Mo-Fr 8-17 Uhr im Haus Eins 1.OG des Universitätsklinikums Dresden. Der Eintritt ist frei.