Neue Kongressmesse med.Logistica in Leipzig gestartet

„Die med.Logistica ist eine neue Facette im Leipziger Messegeschehen. Sie verbindet innovative Entwicklungen von Gesundheitswirtschaft und Logistik, die beide in Sachsen ein besonders hohes Wachstums- und Entwicklungspotenzial haben“, so Sven Morlok, Sächsischer Wirtschaftsminister, heute zur Eröffnung der Fachausstellung in Leipzig.

„Wir wissen viel über die medizinischen Möglichkeiten in unseren Krankenhäusern, aber noch nicht genug über das Unternehmen Krankenhaus. Die logistischen Prozesse umfassen rund ein Fünftel der Arbeitszeit des Krankenhauspersonals und sichern eine Vielzahl von Qualitätsstandards.“, so der Minster weiter.

Die med.Logistica ist die erste eigenständige Branchenplattform für Healthcare Logistik in Deutschland und verstärkt das Medizin-Cluster der Leipziger Messe. Noch bis Donnerstag diskutieren Entscheider aus der Gesundheitsbranche im Congress Center Leipzig, wie durchdachte und optimierte Logistik im Krankenhaus trotz knapper Kassen zu mehr Qualität im Gesundheitswesen beiträgt.

Die Erstveranstaltung beleuchtet alle Bereiche der Krankenhauslogistik. Das Themenspektrum reicht von Beschaffung über Intralogistik bis Entsorgung, teilte die Leipziger Messe mit. Dabei setzt das Kongressprogramm auf Best Practice: In über 60 Vorträgen kommen vor allem Experten aus der Praxis zu Wort, unter anderem von den Universitätskliniken Leipzig und Jena, den Kliniken Offenbach und Landkreis Tuttlingen sowie dem Hôpital St Louis Ettelbruck (Luxemburg).