Neue Kontaktstelle der Streetworker eröffnet

Am Dienstag ist in der Georg-Schumann-Straße  eine neue Beratungsstelle der Streetworker im Leipziger Norden eröffnet worden. Die Räume bieten dabei genügend Platz für Treffen, Gruppenaktivitäten sowie Beratung bei allen Alltagsproblemen. +++

In der Georg-Schumann-Straße ist am Dienstag eine neue Beratungsstelle der Streetworker im Leipziger Norden eröffnet worden. Hier sollen künftig, als dritte Anlaufstelle der Stadt, Jugendliche aus sozial schwierigen Verhältnissen betreut werden. Die Räume bieten dabei genügend Platz für Treffen, Gruppenaktivitäten sowie Beratung bei allen Alltagsproblemen.  Insgesamt drei Jahre hat die Organisation und Einrichtung des Domizils in Anspruch genommen.

Der Fokus der Kontaktstelle liegt in der Georg-Schumann-Straße und den Stadtteilen Gohlis, Möckern und Eutritzsch. Drei Streetworker nehmen hier ab sofort ihre Arbeit auf. Jeden Dienstag sind sie in der Beratungsstelle anzutreffen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar