Neue Konzertsaison in der Kreuzkirche

Am Sonnabend eröffnet der Kreuzchor die neue Konzertsaison in der Kreuzkirche.

Insgesamt sind 245 kirchenmusikalische Aufführungen geplant. Ein Höhepunkt soll am 7. Februar die Uraufführung Doch es wird nicht dunkel bleiben werden. Das Werk für mehrere Chorgruppen und Schlagwerk von Wilfried Krätzschmar ist eine Auftragskomposition für den Kreuzchor. Im Mai steht die Kreuzkirche ganz im Zeichen des 450. Jubiläums der Dresdner Kapellknaben. Vier deutsche Knabenchöre gastieren dann erstmals gemeinsam in dem Gotteshaus, darunter auch der Thomanerchor und der Mainzer Domchor.