Neue Kunstausstellung in der Leipziger Baumwollspinnerei

Leipzig – Am Donnerstag eröffnet die 24. Jahresausstellung auf dem Gelände der Baumwollspinnerei. In der Werkschauhalle sind dann drei Wochen lang Werke von insgesamt 33 Künstlern zu sehen. 

Hier werden die letzten Vorbereitungen getroffen für die 24. Jahresausstellung, die am Donnerstagabend ihre Eröffnung feiert. In der Werkschauhalle auf dem Gelände der Baumwollspinnerei können die Leipziger dann drei Wochen lang Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Installationen und vieles mehr von insgesamt 33 Künstlern betrachten. Für die diesjährige Ausstellung hat der Verein Leipziger Jahresausstellung e.V., kurz LIA, das Motto „de.stabil“ gewählt. Es soll die Künstler anregen, sich mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Krisen auseinanderzusetzen.

Auch der Preis der Leipziger Jahresausstellung wird in diesem Jahr wieder verliehen. Als Namenspatron wurde Adam Friedrich Oeser ausgesucht. Der Gewinner wird von einer Jury aus Kunst-und Kulturschaffenden ganz Deutschlands gewählt und erhält 10.000 Euro.

Die Werke von Künstlern wie u.a. Thadeusz Tischbein, Kurt Bartel und Matthias Weischer sind ab Donnerstagabend drei Wochen lang in der Werkschauhalle zu sehen.