Neue Messebrücke für Leipzig

Leipzig - Seit Dienstag hat Leipzig wieder eine Messebrücke. Durch den Oberbürgermeister Burkhard Jung wurde sie nun offiziell für Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Die Überführung verläuft direkt die Bahngleise zwischen der Alten Messe und dem Wilhelm-Külz-Park. 

Bereits 2016 stand hier schon die alte Brücke. Angesichts ihres hohen Alters von mehr als 100 Jahren war sie in einem schlechten Zustand und wurde daher erneuert. Mit ihren Maßen von genau 18 Metern und 13 Zentimeter soll an die Völkerschlacht 1830 erinnert werden. Ebenso sollen auch die Bereiche rund um die Messebrücke in den kommenden Jahren saniert werden. Die Kosten belaufen sich dabei, zusammen mit dem Neubau, auf 10,7 Millionen Euro.