Neue Nachtlinie N17 vor Premiere – Direkt vom Westen in den Osten

Leipzig – Die neue Nachtlinie N17 der Leipziger Verkehrsbetriebe steht Sonntagnacht vor ihrer Premiere. Die Linie soll in Zukunft den Westen mit dem Osten der Messestadt verbinden. 

Fahrgäste, die entweder sehr spät oder sehr früh ihren Weg durch Leipzig finden wollen, können in Zukunft auf die neue Nachtlinie N17 der Leipziger Verkehrsbetriebe zurückgreifen. Die Linie soll von Lausen über Schleußig und das Stadtzentrum bis nach Reudnitz-Thonberg und Paunsdorf führen. 

Die Streckenkombi aus den Führungen der Linien 1 und 7 soll ab Ostersonntag jeweils drei bis fünf mal die Nacht durch Leipzig fahren. Die Bahn startet am Hauptbahnhof täglich um 1:11 Uhr, 2:22 Uhr und 3:33 Uhr. Dazu am Wochenende um 1:45 Uhr und 3 Uhr. 

Neben der neuen Straßenbahnlinie wird ebenso das Angebot der neun Nightliner-Busse ausgebaut. Insgesamt investieren die LVB rund 100.000 Euro für die neue Nachtlinie. 

600.000 Fahrgäste nutzen derzeit jährlich das Nachtangebot der LVB und in den kommenden Jahren soll das Aufkommen um 20 Prozent erhöht werden. 

© Sachsen Fernsehen

Polizei fährt mit

Um die Sicherheit während der Fahrt zu gewährleisten, sollen auch in der neuen N17 in abwechselnden Abständen Polizisten mitfahren. Durch die Erfahrungen der N10 sollen allerdings keine weiteren besonderen Sicherheitsmaßnahmen eingeführt werden.