Neue Niederlassung für Sächsischen Software-Riesen

Dresden - Das Dresdner IT-Unternehmen Saxonia Systems AG hat in der Leipziger Innenstadt eine neue Niederlassung eröffnet. Hier sind aktuell acht Mitarbeiter beschäftigt, doch ihre Zahl soll schon in Kürze auf mehr als 20 anwachsen. Bei der Auswahl des Standortes wurden die neuen Arbeitsplätze bereits eingeplant.

Saxonia Systems ist seit 15 Jahren in Leipzig präsent und hatte zuletzt rund 30 m² im Listhaus angemietet. Die neuen Räumlichkeiten am Thomaskirchhof 9 umfassen 340 m² Fläche und verfügen zusätzlich über eine 80 m² große Dachterrasse mit herrlichem Blick. „Der Ausbau unserer Präsenz in Leipzig ist eine strategische Entscheidung“, erklärt die Aufsichtsrätin der Saxonia Systems AG Viola Klein. „Leipzig ist Universitätsstadt, hier leben viele hervorragend ausgebildete Informatiker. Vor allem ist Leipzig eine dynamische und sehr lebenswerte Stadt. Aus Bewerbungsgesprächen wissen wir: wer einen interessanten Job sucht, aber auch eine Familie gründen will, der geht inzwischen lieber nach Leipzig als nach München oder Berlin.“ Auch die exzellente Verkehrsanbindung durch das ICE-Kreuz, Flughafen und Autobahnen weiß das Unternehmen sehr zu schätzen. Sie ermöglicht eine schnelle Anreise zu bestehenden Kunden und ist gleichzeitig eine Voraussetzung, um neue Kunden zu gewinnen. Von der Infrastruktur profitieren auch Mitarbeiter aus der Umgebung von Leipzig. „Wir sind aktiv auf der Suche nach Informatikern, die unser junges Team in Leipzig verstärken wollen“, erklärt Sven Jänicke, Sales & Business Development Manager bei Saxonia Systems. „Auch Studenten sind herzlich willkommen, ob als Werkstudent oder um ihre Master- oder Diplomarbeiten zu schreiben.“ Mit der Universität Leipzig gibt es seit Jahren eine Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte. Die Saxonia Systems AG ist seit 1990 auf dem Gebiet der Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen tätig. Sie zählt zu den leistungsfähigsten inhabergeführten Anbietern im Software-Projektgeschäft in Deutschland. Der Unternehmensumsatz betrug 2018 mehr als 31 Mio. Euro. Gründungsstandort ist Dresden, wo sich nach wie vor die größte Niederlassung mit rund 150 Mitarbeitern befindet. Insgesamt beschäftigt die Saxonia Systems AG 275 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sieben Standorten. Mit Dresden, Leipzig und Görlitz ist das Unternehmen dreimal in Sachsen ansässig, außerdem in München, Berlin, Hamburg, und Miskolc in Ungarn. Besonders umfangreiches Know-how besitzt die Saxonia Systems AG in den Bereichen Medizintechnik, Handel und Logistik sowie Versorgungswirtschaft und Halbleiterindustrie. Dabei setzt das Unternehmen auf Methoden der agilen Welt und hat ein individuelles Konzept – ETEO – entwickelt, welches die Arbeit auch in verteilten, agilen Teams erleichtert und von zahlreichen Kunden erfolgreich adaptiert wird. Bereits zweimal wurde die Saxonia Systems AG durch „ISG Provider Lens“ als Marktführer im "Bereich Application Development & Maintenance“ ausgezeichnet.