Neue Orgel für Jakobikirche

Die Chemnitzer Jakobikirche erhält eine neue Chororgel.

In einem Festgottesdienst wird das Instrument am Sonntag 14 Uhr eingeweiht. Bislang verfügte die Kirche nur über eine Interimslösung, eine Hausorgel einer Fabrikantenvilla. Das neue Instrument wurde in den vergangenen Monaten von der Orgelbauwerkstatt Rühle in Moritzburg gebaut. Mit seinem spezifischen Klangbild eignet es sich besonders für die Musik der späten Renaissance und des frühen Barock. Möglich wurde der Erwerb des 90 Tausend Euro teuren Instrumentes durch die Innensanierung des Gotteshauses. Nach der Einweihung werden in der Jakobikirche eine Woche lang täglich 18 Uhr Orgelvespern stattfinden. Abgeschlossen werden die Feierlichkeiten am 29.Mai.