Neue Pfarrerin in der Friedenskirche Radebeul

Im Rahmen eines Gottesdienstes wird die 39-jährige Leipziger Antje Pech am kommenden Sonntag, in ihr neues Amt als Pfarrerin der Friedenskirche Radebeul eingeführt. +++

Antje Pech wurde am 24. April 1971 in Leipzig geboren. Im Frühjahr 1990 begann sie an der Theologischen Fakultät Leipzig ihr Studium. Nach dem Abschluss schrieb sie freiberuflich für den „Sonntag“ sowie für eine Leipziger Obdachlosenzeitung und erwarb über ein Fernstudium einen zweiten Berufsabschluss als Kommunikationswirtin.

Ab 2001 arbeitete Antje Pech in der Ausländer- und Aussiedlerarbeit des Leipziger Missionswerkes. Ihre Aufgabe war hier die Redaktion und Herausgabe der Zeitschrift „nah&fern“. Im Anschluss erfolgten Katechetikum und Lehrvikariat im Kirchenbezirk Leisnig-Oschatz. Im Herbst 2006 begann Frau Pech ihren Dienst als Pfarrerin in der Kirchgemeinde Mühltroff-Langenbach. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Quelle: Evangelisch in Dresden-Öffentlichkeitsarbeit

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar