Neue Pläne für das Hochhaus am Albertplatz

Edeka will ins Hochhaus am Albertplatz einziehen. Am Montag legte das Unternehmen die ersten Pläne vor. Der Umbau soll nächstes Jahr beginnen. Im Sommer 2013 soll das Hochhaus bezugsfertig sein. +++

Ein Schmuckstück am Dresdner Albertplatz soll das Hochhaus wieder werden. Dafür will Edeka das denkmalgeschützte Gebäude sanieren und umfangreiche Neubauten errichten. Auch die historische Pumpentechnik des artesischen Brunnens soll für Besucher sichtbar werden.

Die Pläne haben Vertreter von Edeka und der Architekt am Montag vor Ort in Dresden vorgestellt.

Demnach soll im Erdgeschoss des Neubaus ein Edeka-Markt einziehen, weitere Flächen im Untergeschoss werden an andere Geschäfte vermietet, außerdem sollen 300 Parkplätze entstehen.

Interview im Video Toni Kunze, Edeka-Regionalleiter Immobilien

Das Angebot bei Edeka soll zu einem großen Teil auch aus regionalen Produkten bestehen.

Interview im Video Toni Kunze, Edeka-Regionalleiter Immobilien

20 Millionen Euro will Edeka in das Vorhaben investieren. Zwei Entwürfe hat das Dresdner Architekturbüro Zumpe Düsterhöft Richter vorgestellt, einen schlichteren und einen sehr modernen. Bei beiden sollen die Anbauten am Hochhaus abgerissen werden.

Interview im Video Jörg Düsterhöft, Architekt

Noch in diesem Frühjahr will Edeka das Bebauungsplanverfahren anschieben, bis Ende des Jahres soll Baurecht vorliegen. Im nächsten Frühjahr will Edeka mit dem Bau beginnen. Ziel ist es, im Sommer 2013 zu eröffnen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!