Neue Polizeifachschule entsteht in Sachsen

In Schneeberg wird eine weitere Ausbildungsstätte für junge Polizeibeamte eingerichtet. Damit werden die Ausbildungskapazitäten der Polizeifachschulen Chemnitz und Leipzig durch einen weiteren Standort ergänzt. +++

Dies hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich heute während seines Besuchs in der Bergstadt bekannt gegeben. Damit stehen ab 1. September 2015 in der Jägerkaserne die zusätzlich erforderlichen Kapazitäten für die Ausbildung von weiteren 100 Polizeimeisteranwärtern (PMA) für die zweite Einstiegsebene der Laufbahngruppe 1 der Fachrichtung Polizei (LG 1.2 Pol-ehemals mittlerer Polizeivollzugsdienst) zur Verfügung. In diesem Jahr beginnen 325 PMA ihre 30-monatige Ausbildung. Dafür müssen die Ausbildungskapazitäten der Polizeifachschulen Chemnitz und Leipzig durch einen weiteren Standort ergänzt werden. Innenminister Markus Ulbig: „Der neue Standort Schneeberg bietet gute Bedingungen für die Ausbildung des Nachwuchses der sächsischen Polizei. Die Anhebung der Zahl der PMA ist eine gute Nachricht. Auch Imagekampagne, neuer Internet- und Facebook-Auftritt sowie Beratungsveranstaltungen und Auftritte auf Berufsmessen zeigen Wirkung. Wir haben die richtigen Maß-nahmen ergriffen, um Polizistennachwuchs zu gewinnen.“ Für das Einstellungsjahr 2015 gibt es insgesamt 8.775 Bewerber, 90 Prozent mehr als im vergangenen Jahr (4.562 Bewerber). 400 Polizeianwärter sollen ab Herbst ausgebildet werden – neben den PMA auch 75 Polizeikommissaranwärter (PKA) für die erste Einstiegsebene der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Polizei (LG 2.1 Pol – ehemals gehobener Polizeivollzugsdienst). Im vergangenen Jahr nahmen 240 PMA an den Polizeifachschulen Chemnitz und Leipzig sowie 74 PKA an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg ihre Ausbildung auf.

Quelle: Innenministerium Sachsen