Neue Pop-Up-Radwege zum Weltfahrradtag

Leipzig - Mehrere Umweltverbände richten anlässlich des Weltfahrradtages wieder Pop-Up-Radwege ein. Radfahrer sollen so testen können, wie es sich anfühlt, auf einem sicheren Radweg unterwegs zu sein. 

Im gesamten Stadtgebiet gibt es deshalb 16 Abschnitte, die Stundenweise nur für Radfahrer ausgewiesen sind. Unter anderem auf dem Ranstädter Steinweg; auf dem Abschnitt zwischen Thomasiusstraße bis Goerdelerring.  Zu den Initiatoren gehören unter anderem der Umweltbund "Ökolöwe", der ADFC und der BUND Leipzig. Laut Ökolöwen sei das Leipziger Radnetz Lückenhaft. Besonders auf vielen Hauptstraßen würden Radwege plötzlich einfach aufhören. Es bräuchte deutlich mehr Tempo bei der Markierung neuer Radwege.