Neue Preise im VVO ab 1. November 2011

Ab Dienstag gelten im Verkehrsverbund Oberelbe neue Preise. Um etwa 2,7 Prozent wird der Preis steigen. Lesen Sie unter www.dresden-fernsehen.de Übergangsregelungen für aktuelle Tickets. +++

Damit die Kunden die Chance haben, sich auf die Veränderungen einzustellen und Tickets zum alten Preis abzufahren, gibt es Übergangsregelungen.

Hier die Übergangsregelungen im Überblick:

1. Alle Fahrausweise, die preislich unverändert bleiben, können auch
weiterhin verwendet werden.

2. 4er-Karten zum alten Preis können noch innerhalb von drei Monaten
genutzt werden, wenn mindestens ein Abschnitt der 4er-Karte spätestens am
31.10.2011 entwertet wurde.

3. Tageskarten zum alten Preis können letztmalig am 31.10.2011
entwertet werden.

4. Wochen- und Monatskarten zum alten Preis können letztmalig am
31.10.2011 entwertet werden und gelten dann bis zum Ende ihrer zeitlichen
Gültigkeit.

5. Für die Abo-Kunden wird grundsätzlich der Monat November 2011 noch
zum alten Preis berechnet. Für Abo-Kunden im Direktbezug über die Schulen
wird der neue Preis bereits ab 01.11.2011 berechnet.

6. Jahreskarten 2011 gelten bis zum 01.01.2012 unverändert nach dem
alten Preis.

7.  Nicht genutzte Fahrausweise zum alten Preis – bei 4er-Karten darf
keine Entwertung vorgenommen worden sein – können mit Wertausgleich in allen
Servicezentren der Partnerunternehmen im VVO umgetauscht werden. Die
Umtauschmöglichkeit ist befristet bis 31.03.2012.

Alle Informationen zu den neuen Preisen sind auch bei den Mitarbeitern der
VVO-Mobilitätszentrale sowie der Partnerverkehrsunternehmen, an der
VVO-InfoHotline unter 0351 / 852 65 55 sowie unter www.vvo-online.de
erhältlich.

Quelle: VVO Pressestelle

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar