Neue Propsteikirche in Leipzig: Fertigstellung auf Oktober 2014 verschoben

Die Baustelle gegenüber vom Neuen Rathaus in Leipzig: Vor wenigen Tagen hat dort der Bau der Propsteikirche St. Trinitatis begonnen. Nun wurde die Fertigstellung der Kirche von Sommer 2014 auf den fünften Oktober 2014 verschoben. +++

Auf der großen Baustelle am Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig wird am 05.10.2014 die neue Propsteikirche ihre Tore öffnen. „Wir sind voll im Zeitplan!“, meint Pfarrer Gregor Giele, Baukoordinator der Kirchgemeinde.

Für das Projekt werden insgesamt 15 Millionen Euro verwendet, welche zu großen Teilen aus Spenden hervorgehen. Das Bauwerk wird auf mehr als 60 Pfählen, welche neun Meter tief sind, errichtet.
„Die Erdarbeiten werden nächste Woche fertiggestellt. Im August beginnen dann die Tiefbauarbeiten.“ ,erläutert Giele den Stand der Bauarbeiten.

Zur Beeinträchtigung des Fußweges meint Giele: „Der Fußweg wird etwas schmaler als zuvor. Der Radweg bleibt aber. Die Fläche des Gebäudes erstreckt sich bis hin zum Peterssteinweg und zum Martin-Luther-Ring. Es ist jedoch in Planung, einen neuen Fußweg mit Bäumen zu errichten.“

Nach der Neuwende ist die Errichtung der Propsteikirche der größte katholische Kirchenneubau in Ostdeutschland.