Neue Regelungen beim Reisen mit Heimtieren

Wer mit Hund, Katze oder Frettchen ab 1. Oktober dieses Jahres ins Ausland verreisen möchte, muss die neuen Regelungen der Heimtierverordnung beachten.

Nach der innerhalb der Europäischen Union einheitlichen Regelung istdie wichtigste Bedingung für die Mitnahme der Tiere zwischen denMitgliedsstaaten in den Heimtierpass eingetragene Tollwutimpfung. Dieser muss dem Tier eindeutig zugeordnet werden können, d. h. das Tier muss mittels Tätowierung oder Mikrochip gekennzeichnet sein. In den kommenden acht Jahren soll dieser Chip in allen Ländern der Europäischen Union Pflicht werden. Die sächsischen Tierarztpraxen sind auf die neuen Regelungen vorbereitet.