Neue Schaltanlage

Die enviaM hat am Montag im Umspannwerk Oberlungwitz eine neue Schaltanlage in Betrieb genommen.

Das Ganze erfolgte drei Monate nach dem Großbrand in der Elektroanlage. Rund 600.000 Euro hat der Energieversorger in den Wiederaufbau des Werkes investiert.

Im Januar gab es ein Feuer in dem Umspannwerk und hatte für einen flächendeckenden Stromausfall gesorgt. Rund 10.000 Haushalte waren fast 24 Stunden ohne Strom und mussten teilweise über eine mobile Anlage versorgt werden.

Insgesamt entstand damals ein Schaden von mehr als einer Million Euro. Unklar ist allerdings bis heute die Ursache für den Großbrand.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung