Neue Selbsthilfegruppen suchen Interessenten

Dresden - Die städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen, kurz KISS, informiert über zwei neue Gruppen, die offen für Interessenten sind.

Zum einen sind Frauen und Männer über 40 Jahren angesprochen, die stottern. In der Gruppe können sie sich über Erfahrungen austauschen, die sie mit ihrer Redefluss-Störung im beruflichen, sozialen oder privaten Alltag gemacht haben. Ziel dieser Gruppe ist es, Strategien zu entwickeln, um sich besser behaupten zu können und sich gegenseitig zu ermutigen. Interessenten können sich bei KISS melden oder direkt per Mail an: stotterer40plus@t-online.de.

In der anderen Selbsthilfegruppe treffen sich Erwachsene, die als Kinder geprägt wurden durch suchtkranke Eltern oder Erzieher. Hier ist das Ziel der Gruppe, sich gemeinsam zu befähigen, eine gesunde Selbstsicht sowie erfüllte Beziehungen zu anderen zu entwickeln. Alle Information gibt es unter www.eksev.org.Die Gruppe trifft sich jeden ersten, zweiten und dritten Donnerstag im Monat, 18:30 Uhr, bei KISS, Ehrlichstraße 3, 01067 Dresden. Wer möchte, kann sich vorab an KISS oder per Mail an die Selbsthilfegruppe wenden: eksdresden@gmx.de

Weitere Auskünfte, Anmeldungen und Infos sind über KISS möglich per Telefon: 0351/206 1985, oder per Mail an: kiss-dresden@t-online.de