Neue Skulptur „Durch die Wand“ in Dresden aufgestellt

Auf der Wundtstraße gibt es ab heute eine neue Skulptur zu sehen. Die Künstler des Werkes sind Frank Findeisen und Rudolf Sitte. +++

Die Stahlskulptur „Durch die Wand“ wurde heute vor dem Studentenwohnheim Wundtstraße in Dresden aufgestellt. Die Künstler Frank Findeisen und der inzwischen verstorbene Rudolf Sitte haben sie in Königsbrück entworfen. In Dresden findet sie nun ihren Platz.

Interview mit  Frank Findeisen – Eisen-Künstler

Entstanden ist eine Skulptur, die Mut machen will, auch einmal eine Tür einzutreten, um etwas zu erreichen.

Der verstorbene Rolf Sitte studierte an der Dresdner Kunstakademie und wurde vor allem durch seine Kunst am Bau bekannt. Der gelernte Schweißer Frank Findeisen fand erst durch Sitte zur Kunst. Als künstlerische Weggefährten haben sie viele Werke geschaffen. Die Stahlskulptur „Durch die Wand“ setzt dem in Dresden ein Zeichen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!