Neue Straßenbahnen

Dresden bekommt neue Straßenbahnen.

Die erste der rund 30 Meter langen Bahnen ist in der Nacht zu Dienstag in der Landeshauptstadt angekommen. Finanziert wurde sie zu 50 % aus zweckgebundenen Fördermitteln vom Bund. Die andere Hälfte mussten die Dresdner Verkehrsbetriebe selber aufbringen.

Die knapp 2 Millionen Euro teure Bahn, ist die kürzere Variante der in Dresden fahrenden 45 Meter langen Bahn. Nichtsdestotrotz sollen noch rund 170 Passagiere bequem darin Platz finden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar