Neue Streiks im Güter- und Personenverkehr

Nach mehr als einer Woche Pause müssen sich die Chemnitzer wieder auf Behinderungen im Bahnverkehr einstellen.

Die Lokführergewerkschaft GDL will ab Mittwochmittag den Güterverkehr bundesweit bestreiken, ab Donnerstag, 2 Uhr, sind dann im gesamten Personenverkehr Arbeitsniederlegungen geplant. Betroffen davon sind sowohl der Regional- als auch der Fernverkehr.

Der Ausstand für alle drei Transportbereiche soll bis Samstagmorgen, 2 Uhr, dauern. Laut GDL soll es vorerst noch nicht zu unbefristeten Streiks kommen.

Mit ihren Arbeitsniederlegungen wollen die Lokführer einen eigenen Tarifvertrag und bis zu 31 Prozent mehr Geld durchsetzen.

Was halten Sie von den Forderungen der Lokführer? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!